GESCHICHTE

Der Holiday Park ist ein Freizeitpark in Haßloch (Rheinland-Pfalz). Der ursprüngliche „Märchenpark Haßloch“ wurde 1970 von der Familie Schneider gekauft und 1971 unter ihrer Führung eröffnet. Mit dem Kauf des Parks in Haßloch bekam dieser in Form eines „Liliputanerdorfes“ einen festen Ort. Der als „Liliputstadt“ bezeichnete Bereich existierte bis 1996 und bestand aus einsehbaren, in Häuserform verkleideten Wohnwagen, die von Kleinwüchsigen bewohnt wurden. In den darauffolgenden Jahren kamen immer mehr Attraktionen in den Park. 1973 erhielt der Park seinen heutigen Namen Holiday Park. Anfangs besaß der Park eine Fläche von 70.000 m², die bis heute auf über 400.000 m² wuchs. 2001 eröffnete der Mega Coaster Expedition GeForce, welcher das Aushängeschild des Parks geworden ist. 2010 wurde der Park an das belgische Studio 100 verkauft. Es sollten in den folgenden vier Jahren 25 Millionen Euro investiert werden und dabei auf die Lizenzen zu Wickie, Pippi Langstrumpf, Biene Maja, Tabaluga sowie Heidi zurückgegriffen werden. In der Saison 2011 wurde das Angebot speziell für Kinder erweitert. Mit dem Bau des „Majaland“ wurden elf weitere Kinderattraktionen ergänzt, die den Park auch für Familien mit kleineren Kindern attraktiv machen sollen.

DATEN & FAKTEN

– Besucher: 360.000

– Fläche: 40 Hektar

 

ADRESSE

  • Holiday-Park-Str. 1-5
  • 67454 Hassloch
  • info@holidaypark.de