GESCHICHTE

Der Heide Park ist ein Freizeitpark in Niedersachsen. Ursprünglich plante Otto Tiemann den Europapark mit Franz Mack zu betreiben. Doch nach seinem Tod schaute sich sein Sohn Hans-Jürgen Tiemann die Geschäftspraktiken des Europapark ab und eröffnete seinen Freizeitpark mit überwiegend den gleichen Attraktionen wie Franz Mack. 1978 kaufte die Schaustellerfamilie um Hans-Jürgen Tiemann das Gelände. Bei seiner Eröffnung am 19. August 1978 konnte der Heide Park seinen ersten 2.000 Gästen sechs Fahrgeschäfte bieten und in der ersten Saison rund 600.000 Gäste anziehen. 1988 wurde das Heide-Dorf eingeweiht, 1996 folge ein holländischer Stadtteil. Mit dem stätigen Wachstum des Parks vergrößerte sich auch das Einzugsgebiet, so wurden in den 1990er Jahren bis zu zwei Millionen Besucher gezählt. 2001 wurde der Park an die britische Tussauds Group verkauft. Anfang 2007 kaufte die Merlin Entertainments Group die Mehrheit der Anteile an der Tussauds Group von Dubai International Capital, welche diese 2005 übernommen hatte. In den darauffolgenden Jahren schlossen vier Themenbereichen. Im Jahre 2011 wurde der Freizeitpark in vier Themenbereiche eingeteilt. Neu waren dabei das „Land der Vergessenen“, „Transsilvanien“ und „Wild Wild West“. Die Einteilung wurde vorgenommen, um den Park in einen Themenpark umzuwandeln. 2010 entstand bereits der Themenbereich „Bucht der Totenkopfpiraten“, welcher 2012 fertiggestellt wurde. 2016 wurde der neue Themenbereich „Drachenzähmen – Die Insel“ erbaut. 2019 wurden dann die Themenbereiche „Wild Wild West“ (zudem auch das „Lucky Land“ gehört), „Drachenzähmen Die Insel“ und das „Peppa Pig Land“ endgültig zum Themenbereich „Exploria“ zusammengelegt. Begründet wurde die Zusammenlegung der einzelnen Themenbereiche zum Themenbereich „Exploria“ damit, dass die einzelnen Themenbereiche für sich alleine gestellt zu klein gewesen seien. Am 19. April 2019 wurde die Holzachterbahn Colossos nach aufwendigen Renovierungs- und Thematisierungsarbeiten mit dem Namenszusatz Kampf der Giganten wiedereröffnet.

DATEN & FAKTEN

– Besucher: 1,5 Millionen (Stand: 2015)

– Fläche: 85 Hektar

 

ADRESSE