GESCHICHTE

Der Hansa Park in Sierksdorf ist ein ca. 46 Hektar großer Freizeitpark an der Ostsee. Der Park besitzt mehr als 125 Attraktionen und konnte 2016 ca. 1,4 Millionen Besucher empfangen. Damit zählt er zu den 5 größten deutschen Parks. Zu Beginn 1973 entstand dort das erste Legoland Deutschlands und bestand zum größten Teil aus Nachbauten von Städten und Denkmälern. Dieses Legoland wurde allerdings 3 Jahre später 1976 aufgrund der hohen Lizenskosten geschlossen und von dort an wurde auf dieser Fläche ein neuer Park betrieben. Das Hansaland inklusive neuem Eigentümer hat dann die Grundsteine des heutigen Parks gesetzt. Themenbereiche wie die Westernstadt „Bonanza City“ oder die Achterbahn Nessie wurden zu dieser Zeit errichtet. Viele weitere Attraktionen, welche auch heute noch den Park zieren, entstanden ebenfalls. Zum 10-jährigen Jubiläum 1987 wurde der Park dann endgültig in Hansa-Park umbenannt. Von dort an entwickelte sich der Park weiter und weiter.

DATEN & FAKTEN

– Besucher: 1,4 Millionen (Stand: 2019)

– Fläche: 46 Hektar

 

ADRESSE

  • Am Fahrenkrog 1
  • 23730 Sierksdorf
  • info@hansapark.de