Achterbahnen

F.L.Y

F.L.Y. ist eine Stahlachterbahn vom Typ Flying Launched Coaster des Herstellers Vekoma im Themenbereich Rookburgh. Die Anlage ist weltweit einmalig und eigens für das Phantasialand entwickelt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Flying Coastern werden die Achterbahnzüge nicht auf einen Hügel heraufgezogen, sondern mittels zwei Linearmotoren beschleunigt. F.L.Y. ist somit der erste Flying Launched Coaster der Welt und mit einer Streckenlänge von 1124m der längste Flying Coaster weltweit. Im Fahrtverlauf durch die fiktive Industriestadt der Themenwelt Rookburgh sind unter anderem S-Kurven, Airtime-Hills, sowie eine Zero-G-Roll vorhanden. Zudem führt die Fahrt durch Gebäude und Tunnel. Ebenfalls einmalig ist die Verschmelzung mit dem neuen Themenhotel Charles Lindbergh, durch welches F.L.Y. mehrfach hindurch und knapp daran vorbeifährt.

Fahreigenschaften
95%
Layout
80%
Thematisierung
100%
Eigenes Fazit
90%

Taron

Taron ist eine Stahlachterbahn vom Typ Launched Coaster des Herstellers Intamin im Themenbereich Klugheim. Die Anlage besitzt zwei Katapultstarts mittels Linearmotoren. Taron ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 117 km/h im zweiten Launch der schnellste Multi-Launch-Coaster der Welt und mit 1320 m Streckenlänge einer der längsten Multi-Launch-Coaster ohne Inversion weltweit. Des Weiteren wirbt das Phantasialand mit dem intensivsten LSM-basierten Katapultstart sowie der verschlungensten Streckenführung der Welt. Im Fahrtverlauf durch eine Landschaft aus künstlichen Basaltfelsen und Gebäuden der Themenwelt Klugheim gibt es unter anderem S-Kurven, Airtime-Hills, Overbanked Turns und Tunnel.

Fahreigenschaften
90%
Layout
80%
Thematisierung
85%
Eigenes Fazit
85%

Raik

Raik ist eine Achterbahn im Freizeitpark Phantasialand. Es handelt sich um einen Family Boomerang des Herstellers Vekoma. Er steht in dem Themenbereich Klugheim. Raik ist laut Angaben des Parks der schnellste Family-Boomerang der Welt. Zur Eröffnung war er zudem der längste und hielt somit zwei Weltrekorde inne. Als Shuttle Coaster wird der Zug zunächst rückwärts auf den Lifthügel hochgezogen. Nach dem Ausklinken durchfährt der Zug die Strecke, bis er am Ende – einem zweiten Hügel – ankommt und bedingt durch die Aufwärtsfahrt abbremst und die Strecke rückwärts zurückrollt. Der Fahrgast erlebt die Fahrt also einmal vorwärts und rückwärts. Bedingt durch das Layout ist nur ein Einzugbetrieb möglich.

Fahreigenschaften
85%
Layout
40%
Thematisierung
85%
Eigenes Fazit
60%

Black Mamba

Die Black Mamba ist eine Achterbahn das Herstellers Bolliger & Mabillard im Themenbereich Deep in Africa. Neben den für eine B&M-Bahn relativ typischen Überschlägen wie Looping, Zero-g-Roll und Korkenziehern ist die Black Mamba die erste Bahn mit einem Inclined Immelmann. Im Gegensatz zum normalen Immelmannelement bei Achterbahnen, wird bei der Inclined-Version keine vollständige Überkopffahrt erreicht. Eine weitere Besonderheit ist eine begehbare Brücke durch den Looping. Die Bahn gehört zu den teuersten Achterbahn-Projekten Deutschlands.

Fahreigenschaften
55%
Layout
75%
Thematisierung
65%
Eigenes Fazit
70%

Winjas

Winja’s Fear und Winja’s Force sind zwei Achterbahnen des Herstellers Maurer. Sie sind Double Spinning Coaster, das heißt, ihre Wagen drehen sich um die eigene vertikale Achse. Zudem findet die ganze Fahrt in einer Halle statt. Etwa die Hälfte der Fahrt kann man von der Halle aus beobachten, die andere Hälfte der Fahrt findet im Dunkeln statt. Die Wagen werden mit einem vertikalen Aufzug auf zirka 17 m Höhe gebracht. Die Achterbahnen besitzen eine reihe Helices und Camelbacks. Beide Spuren besitzen Blockbremsen, bei denen im Anschluss an einen vollständigen Stop die Schiene mit dem darauf befindlichen Wagen in eine Richtung gekippt wird. „Fear“ kippt nach vorne, „Force“ kippt schräg nach vorne rechts weg.  Als Besonderheit vollzieht die Strecke „Fear“ einen Immelmann-Turn. Kurz vor der Station werden als Spezialeffekt bei beiden Spuren die Schienen kurz etwas abgesenkt und richten sich wieder auf. Diese Effekte sind bis heute einzigartig bei einer Achterbahn.

Fahreigenschaften
70%
Layout
60%
Thematisierung
30%
Eigenes Fazit
55%

Crazy Bats

Crazy Bats, ehemals Space Center und Temple of the Night Hawk  ist eine Dunkel-Stahlachterbahn des Herstellers Vekoma. Während der ca. vierminütigen Fahrt werden die Züge von drei Kettenliften hochgezogen und überwinden etwa 1.300 Meter. Die Achterbahn gilt damit als längste Indoorachterbahn der Welt. Das Phantasialand selbst bezeichnet die Bahn uneinheitlich teilweise als längste Dunkelachterbahn Europas, als die längste Dunkelachterbahn der Welt oder als längste Indoor-Achterbahn der Welt.

Fahreigenschaften
45%
Layout
65%
Thematisierung
5%
Eigenes Fazit
55%

Colorado Adventure

Die Bahn wird als Minenachterbahn kategorisiert und laut Abstimmungen unter Achterbahnfans als eine der weltweit besten Anlagen dieser Art angesehen. Bis zum Jahr 2013 trug die Bahn den Beinamen „The Michael Jackson Thrill Ride“. Die Bahn wurde zum Saisonbeginn im April 1996 eingeweiht und wenig später am 11. Mai 1996 durch den namensgebenden Michael Jackson getauft. Die Achterbahn ist 1280m lang. Es gibt 3 Lifthils und einen Tunnel. Auf der 2:55 min langen Fahrt fährt man durch den Wilden Westen. 

Fahreigenschaften
60%
Layout
65%
Thematisierung
70%
Eigenes Fazit
60%